ProjektePartnerschule 2013/20142014/2015 2015/20162016/2017 2017/20182018/2019 2019/20202020/2021 2021/20222022/2023


Gemeinsam aus der Geschichte lernen

Projekt der Partnerschulen aus Bad Saarow und Koczala
Eine Exkursion von Schülern der 10. Klassen nach Dresden und in die Sächsische Schweiz

In der heutigen Zeit, die geprägt ist von Krisen und Krieg, war es schön, ein Stück gelebte Normalität zu erfahren.
Nach einem kleinen Imbiss, den wir vorbereitet hatten und der Besichtigung unserer Maxim-Gorki-Schule, ging es mit dem polnischen Reisebus zu unserer Unterkunft nach Dresden.
Die Jugendherberge "Rudi Arndt", zentrumsnah gelegen mit fast hotelähnlicher Verköstigung, bot einen perfekten Rahmen für unsere Reise.
Auf Grund der Energie-Krise konnten wir leider nicht am Abend die hellerleuchtete Silhouette der Dresdner Innenstadt bestaunen.
Am Dienstag begann ein vielfältiges Besichtigungsprogramm durch die barocke Altstadt. Die Meisten von uns hatten noch nie so viele Museen und Ausstellungen in ihrem Leben gesehen.
Aber es gab auch eine Wanderung durch die Sächsische Schweiz. Von Uttewalde ging es durch den Uttewalder Grund, entlang des Mahler-Weges über den Steinernen Tisch zur Bastei und weiter nach Rathen.
Schade, dass an diesem Tag das Wetter nicht mitspielte. Außerdem waren wir auch nicht so gut wie die polnischen Schüler auf diese Witterung eingestellt. Einige von uns hatten nicht geglaubt, dass man acht Kilometer überhaupt laufen kann.
Ein Besuch der Festung Königstein rundete diesen Tag ab, der vielen von uns Überwindung kostete, da die Wanderung so anstrengend war.
Am besten gefiel uns der Besuch des Panometers in Dresden, wo ein Wandbild Dresden im Jahre 1756 zeigt. Da wir zuvor den Hausmannsturm bestiegen hatten, konnten wir die Unterschiede zwischen damals und heute deutlich erkennen.
Nun wollen wir in Arbeitsgruppen Fotomappen erstellen, die die Ergebnisse unserer Exkursion dokumentieren, um daraus dann ein Fotobuch zu entwickeln.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung durch das deutsch-polnische Jugendwerk und das Amt Scharmützelsee bedanken.
Danke auch an unsere Schule und den Tourismusverband Seenland Oder-Spree für die kleinen Präsente für unsere Partnerschule.
Die Teilnehmer der 10. Klassen
Klassensprecher: Aziza Ibrahim, Sally Hoppe